Giancarlo Paoli Pumps Damen Damen 11337069RB d91504

Giancarlo Paoli Pumps Damen   Damen 11337069RB d91504
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle

Giancarlo Paoli Pumps Damen Damen 11337069RB d91504

ZUSAMMENSETZUNG
Leder
  • DETAILS
    bedrucktes Leder, ohne Applikationen, einfarbig, Schnalle, Spitze, Stiletto-Absatz, Innenfutter in Leder, Ledersohle, Enthält nichttextile Teile tierischen Ursprungs., Slingback Pumps
  • MAßE
    Absatzhöhe 11 cm
  • Führung für Firat: Osan Kaska traf per Elfmeter zum 1:0 für Bergen. Quelle: Benjamin Westhoff
    18:40 10.08.2014
    Von Oliver Schreiber

    Fußball-Bezirksligist FC Firat Bergen ist optimal in die Saison gestartet. Nach dem 3:1-Sieg gegen den MTV Soltau stehen nach zwei Spielen sechs Punkte auf dem Konto. Der Auftritt des Aufsteigers war allerdings weitgehend dürftig – bis ein Wutausbruch alles änderte.

    Bergen Stadt

    Oliver Purcha schimpfte wie ein Rohrspatz. „Das ist eine Frechheit, was ihr hier abliefert. Das ist gar nichts“, zürnte der Trainer von Fußball-Bezirksligist FC Firat Bergen nach gut einer Stunde Spielzeit. Dieser Wutausbruch verfehlte seine Wirkung nicht. Unmittelbar danach kombinierte sich der Aufsteiger durch die wacklige Abwehr des MTV Soltau – und der zur Halbzeit eingewechselte Nazmi Karak vollstreckte in der 63. Minute zur zu diesem Zeitpunkt unverdienten 2:1-Führung.

    Damit noch nicht genug. Nur sechs Minuten später stach Purchas Joker erneut, als er von Fatih Yavsan freigespielt wurde und aus kurzer Distanz zum 3:1 einschoss – die Entscheidung in dieser Partie und zugleich der Endstand. „Gut eingewechselt, Trainer“, rief dem Firat-Coach ein Zuschauer zu – und ließ Purchas Zorn damit endgültig verrauchen. Der Aufsteiger gewann somit auch sein zweites Spiel und feierte im „Beinahe-Derby“ gegen die Soltauer zudem auch noch einen kleinen Prestige-Erfolg.

    Allerdings lieferten die Berger über weite Strecken der Partie eine äußerst dürftige Vorstellung ab. Nach einer relativ ereignislosen Anfangsviertelstunde ging der Gastgeber vor rund 150 Zuschauern praktisch „aus dem Nichts“ in Führung. Sturmtank Fatih Yavsan wurde im Strafraum nach einem Freistoß von Ismet Benzer festgehalten – Schiedsrichter Klaas Tucholke zeigte sofort auf den Punkt. Osan Kaska verwandelte mit Mühe, MTV-Keeper Jürgen Kraatz hatte noch die Hand am Ball.

    Das war‘s dann aber auch schon fast mit nennenswerten Offensivaktionen von Firat. In einem tempoarmen Spiel zeigte Bergen viel zu wenig Laufbereitschaft und hatte dadurch kaum Anspielstationen, die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen waren viel zu groß. Die Lethargie wurde bestraft. In der 38. Minute egalisierte der schnelle Christian Kohlmaier nach einem Pass in die Schnittstelle der Vierer-Abwehrkette. Fatih Yavsan hatte zwei Minuten später die Chance zur erneuten Führung, schoss aber frei stehend Keeper Kraatz an.

    Moma Schnürschuhe Herren 11508734EC Tod's Stiefelette Herren 11398573TN, 2Star Sneakers Damen 11453582EC Formentini Pumps Damen 11375859GS,Bruno Bordese Schnürschuhe Herren 11522823HN,Green George Stiefelette Herren 11509276FDShop ★ Art Sneakers Damen 11361332CC,Divine Follie Pumps Damen 11456941LL,Susana Traca Sneakers Damen 11370171CG Santoni Mokassins Herren 11519448KK, Frye Stiefelette Herren 11023471OR, Igi&Co Schnürschuhe Damen 11463954WO, Scholl Dianetten Damen 11548599UD,Prada Sport Sneakers Herren 11537999NP,Giuseppe Zanotti Sneakers Herren 11430816GN,Manì Per Donna Più Pumps Damen 11462869GH,Virginia's Street Stiefelette Damen 11491425WQ, Bikkembergs Sneakers Herren 11450675NF, Santoni Mokassins Herren 11184980SA, Gioseppo Ballerinas Damen 11336622LW Puma Sneakers Damen 11326451PB Sanchita Dianetten Damen 11156796GA,Giuseppe Zanotti Mokassins Herren 11459915AL,Philippe Model Sneakers Herren 11465912NA,Steve Madden Stiefel Damen 11252701ATNoa Harmon Sneakers Damen 11457943MB, Barracuda Schnürschuhe Herren 11532226GX, Cantarelli Schnürschuhe Herren 11514052DR, Mally Stiefelette Damen 11311601XB, Ebarrito Sneakers Damen 11396779DT,

    Es war die letzte gute Einschussmöglichkeit der Berger bis zum großen Auftritt von Nazmi Karak. Dazwischen hatten die Gäste drei sehr gute Chancen, selbst in Führung zu gehen. Karak hatte nach dem 3:1 sogar den Hattrick auf dem Fuß, setzte aber in der 72. Minute allein auf Kraatz zulaufend einen Heber an, statt den Ball simpel am Torwart vorbeizuschieben. Im Gegenzug hätte Soltau verkürzen können und wäre dann zurück im Spiel gewesen. Dies brachte Purcha wieder auf die Palme. „Das war typisch. Wir müssen da einfach entschlossener und auch cleverer sein. Gegen andere Gegner können wir uns sowas nicht erlauben“, so Purcha. Dass unterm Strich nun sechs Punkte nach zwei Spielen stehen, beruhigte ihn dann aber wieder. „Die nimmt uns schließlich keiner mehr“, meinte Purcha treffend.